Vịnh Hạ Long Bucht (Vietnam)

© Perfect Lazybones / Shutterstock.com

Vịnh Hạ Long Bucht (Vietnam) – ein einmaliges Erlebnis

Categories Vietnam - Posted on

Ein rund 1500 km² großes Gebiet im Norden Vietnams, das Vinh Ha Long genannt wird, ist ein wunderschönes Naturgebiet und wurde 1994 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Offiziellen Angaben zufolge ragen 1969 Kalkfelsen, die zumeist unbewohnte Inseln und Felsen sind, zum Teil mehrere hunderte Meter hoch aus dem Wasser. Dieses Kalksteinplateau sinkt jedoch leider langsam ab. Der Legende nach entstand die Bucht, die auch die „Bucht des untertauchenden Drachen“ genannt wird, durch einen solchen, der in der Nähe in den Bergen lebte. Auf seinem Weg zur Küste zog er mit dem Schwanz tiefe Furchen ins Land, das danach vom Meer geflutet wurde, als der Drachen im Meer verschwand.

Ha Long Bucht
© vietnam-lt – Pixabay.com

Heute zählt die Vinh Ha Long Bucht zu den beliebtesten Touristenattraktionen des Landes. Auch berühmte Filme wurden vor dieser wunderschönen Kulisse gedreht, beispielsweise James Bond. Die Insel Cat Ba ist mit ca. 12.000 Menschen besiedelt, die vorwiegend vom Fischfang oder der Austernzucht leben.

Der zunehmende Tourismus spielt jedoch eine immer wichtigere Rolle. Für die Übernachtung gibt drei Möglichkeiten. Besucher können in Ha Long auf dem Festland übernachten, auf der größten Insel Cat Ba oder auch in einer der unzähligen Dschunken. Diese führen Touren durch die Halong-Bucht und haben gleichzeitig hier auch die Übernachtungs-Liegeplätze.

Unternehmungen in der Bucht:

  • Schwimmen oder einfach nur Relaxen in der Bucht
  • Kajak fahren und die Umgebung erkunden
  • Besuch der Tropfsteinhöhle
  • Abstecher zur Hang Sung Sot Grotte

Anreise zur Halong Bay

Mit dem Flugzeug von Ho Chi Minh City nach Hanoi – ungefähre Dauer 2 Stunden.
Danach mit dem Auto, Taxi oder Bus bis nach Cat Ba braucht man ca. 2,5 Stunden. Von dort starten die meisten Schiffe zur Halong Bay.

Könnte sie ebenfalls interessieren: