Reiseziel Indien

© sciencefreak - Pixabay.com

Reiseziele Indien: Delhi und Jaipur

Categories Indien - Posted on

Indien hat seine eigene, ganz besondere Aura. Faszinierend für Reisende sind insbesondere die zahlreichen sakralen Bauwerke sowie die vor Leben pulsierenden Märkte, die alleine schon aufgrund ihrer vielen unterschiedlichen Farben und Düfte einen Besuch auf einer Indien Reise wert sind.

Delhi: Leben pur

Delhi ist zwar Indiens Hauptstadt, nicht aber die größte Stadt des Landes. Trotzdem steht die Stadt am Yamuna mit ihren knapp 12 Millionen Einwohnern für Superlative: Hier findet man etwa Indiens größtes muslimisches Gotteshaus, die Jama Masjid Moschee. Allein schon ihre reich verzierte, rot-weiße Fassade und eleganten Kuppeln aus schwarzem und weißem Marmor beeindruckt Gläubige und Touristen gleichermaßen.

Neu-Dehli
© pv746 – Pixabay.com

Alles andere als elegant, dafür aber sehr bunt, laut sowie lebensfroh, geht es auf den zahlreichen Märkten der Stadt, beispielsweise in Chandni Chowk, zu. Nach einer kleinen Stärkung an einem der vielen, verführerisch duftenden Stände erwarten Besucher solch monumentale Bauten wie das Rote Fort „Lal Qila“, das Humayun-Mausoleum oder der „Qutb Minar-Komplex“ mit seinem charakteristisch spitzen, roten Sandsteinturm (übrigens eines von Delhis Wahrzeichen).

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten:

  • Rotes Fort – eine imposante Festungs- und Palastanlage aus der Epoche des Mogulreiches.
  • Qutb Minar – ein Sieges- und Wachturm sowie ein Minarett im Qutb-Komplex das als frühes Meisterwerk der indo-islamischen Architektur gilt.
  • India Gate – ein Triumphbogen in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi.
  • Jama Masjid – die größte Moschee in Indien.
  • Lotustempel – liegt im Stadtteil Bahapur und ist der zweitjüngste der weltweit acht kontinentalen Bahai-Tempel.

Unterkünfte: hier können sie in Delhi übernachten

Jaipur: Die rosarote Stadt

Jaipur, die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Rajasthan, trägt ihren Beinamen „Pink City“ aus gutem Grund: In der Altstadt reiht sich ein rosa Gebäude an das andere. Die Farbe ist Ausdruck von Gastlichkeit, stammt aber auch vom häufig verwendeten Sandstein. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Indiens ist hier zu finden: Hawa Mahal, der legendäre „Palast der Winde“.
Genau genommen ist er kein Palast, sondern eine Schaufassade, die zum eigentlichen Palast gehört. Die ungewöhnliche Konstruktion erinnert an viele übereinander gestapelte Balkone und ist ein beliebtes Fotomotiv.

Jaipur Indien
© AdventureTravelTrip – Pixabay.com

Der Hausherr des Hawa Mahal, Maharaja Jai Singh II. war auch der Auftraggeber des Observatoriums Jantar Mantar. Noch heute sind die riesigen, wie ein modernes Kunstwerk anmutenden Messgeräte funktionstüchtig und sehr genau.

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten:

  • Fort Amber – eine große Festungs- und Palastanlage die auf einem Hügel in Jaipur liegt. Sie ist die Top Touristenattraktion der Stadt.
  • Hawa Mahal – Hawa Mahal ist ein architektonisch sehr außergewöhnliches Bauwerk das in der Altstadt von Jaipur liegt und Teil des Stadtpalastes ist.
  • Jantar Mantar – ein Denkmal in Jaipur, Rajasthan das eine Sammlung von neunzehn architektonischen astronomischen Instrumenten beinhaltet.
  • Jal Mahal – ein Palast der in der Mitte des Man Sagar Sees liegt.
  • Jantar Mantar – ist der Name von insgesamt fünf historischen astronomischen Sternwarten.

Unterkünfte: hier können sie in Jaipur übernachten