Bildrechte: ahnssoni - Pixabay.com

Olympische Spiele 2012 London

Categories Reisethemen - Posted on

Ganz London freut sich auf die Olympischen Sommerspiele 2012. In der Zeit vom 27.07. bis 12.08.2012 finden in der britischen Hauptstadt die XXX. Olympischen Sommerspiele statt. Die Paralympics werden in der Zeit vom 29.08. bis 09.09.2012 veranstaltet. Über 10.000 Athlethen kämpfen in 26 Sportarten und 302 Wettbewerben um Medaillen.

Die Stadt London bewarb sich mit mehreren Mitstreitern im Jahre 2003 um die Ausführung der Olympischen Spiele. Nach einiger Zeit wurden die verschiedenen Bewerber gesichtet, sodass am Ende nur noch fünf Städte im Rennen waren. Diese fünf Favoriten waren Paris, Madrid, London, New York und Moskau. Im Jahre 2005 wurde entschieden, dass die Stadt London das Rennen um die Ausführung der Olympischen Spiele gewonnen.

Die Vorbereitungen der Olympischen Spiele

Das Ausführen der Olympischen Spiele ist für die Stadt London ein sportliches, kulturelles und gesellschaftlich bedeutsames Ereignis. Mithilfe von drei verschiedenen Organisationen wird die Planung und Umsetzung der Olympischen Spiele vorgenommen. Die Organisation “London Organising Committee for the Olympic Games” ist für Planung der verschiedenen Sportarten verantwortlich. Die Organisation “Olympic Delivery Authority” ist für die Fertigstellung der Wettkampfstätten verantwortlich. Auch die Planung und Sicherung der Infrastruktur ist eine weitere Aufgabe dieser Organisation. Die dritte Organisation heißt “Government Olympic Executive” und arbeitet eng mit der Regierung zusammen und koordiniert die Olympischen Spiele.

Die Finanzierung der Olympischen Spiele 2012

Die Kosten für die Olympischen Spiele 2012 belaufen sich für die Stadt London auf ungefähr 9 Milliarden. Ein Großteil der Kosten entstehen durch den Ausbau der Wettkampfstätten und werden mithilfe von Steuergeldern finanziert. Die restlichen Kosten werden mithilfe von Privatgeldern in Form von Krediten und Spenden abgedeckt.

Die Stätten der Wettkämpfe

Die Stadt London erhält aufgrund der Olympischen Spiele ein überarbeitetes Aussehen, wofür eine weitere große Geldmenge eingesetzt wird. Die Kombination aus neuen, alten und modernen Gebäuden wird als Grundlage für die Olympischen Spiele verwendet. Während der Olympischen Spiele wird die Stadt London in drei Bereiche eingeteilt.

Die drei Zonen:

  • Die olympische Zone:
    Dieser Bereich befindet sich im Osten der Stadt bis hin zu Ödland und wird als der Olympia-Park bezeichnet. Inmitten des Parks befinden sich die offiziellen Unterkünfte der Sportler in Form des Olympischen Dorfes.
  • Die Flusszone:
    Dieser Bereich umfasst die fünf Stätten an denen die Olympischen Spiele ausgeführt werden. Auch das Ausstellungszentrum “ExCel” befindet sich in diesem Gebiet.
  • Die zentrale Zone:
    Im Zentrum und im Westen der Stadt befinden sich weitere olympische Stätte. Zwei dieser Stätten sind der Hyde-Park und das Wembley-Stadion.

Das Logo der Olympischen Spiele beherbergt verschiedene Farben und wurden von der Agentur Wolff Olins angefertigt. Dieses Logo ist das Erste, dass sowohl die Paralympics wie auch die Olympischen Spiele vereint.

Unterkünfte in London

Viele der Hotels rund um London sind für die Olympischen Spiele schon ausgebucht. Es gibt aber noch Hoffnung eines der begehrten Zimmer zu bekommen. Hier finden sie über 1.000 Hotels in London. Einfach den Übernachtungszeitraum eingeben und schon werden nur die Hotels mit verfügbaren Zimmern angezeigt.

Die Tickets

Insgesamt stehen über 8,8 Millionen Tickets zur Verfügung. Bis zum Beginn der Olympischen Spiele werden vom Olympischen Komitee immer wieder zusätzliche Kontingente freigegeben. Im Internet können sie auf der Seite von Dertour (dertour.de) Karten bestellen. Die Preise liegen von 32 € für Boxen bis zu 200 € für ein Tischtennisfinale.

Schreibe einen Kommentar