© Artur Bogacki - Fotolia.com

Split – schöne Hafenstadt in Dalmatien

Categories Kroatien - Posted on

Split liegt im östlichen Europa in Kroatien. Die Hafenstadt, welche an der kroatischen Adriaküste liegt, ist die zweitgrößte Stadt des Landes und die größte Stadt von Südkroatien. Die Bewohner nennen ihre Stadt auch gern liebevoll „Hauptstadt Dalmatiens“.

Die Stadt selbst hat ca. 220.000 Einwohner, wenn man die Metropolregion mitzählt, sind es etwas über 400.000 Bewohner. Die Stadt Split verfügt über eine Universität und hat eine wichtige Stellung als Handelszentrum aufgrund des Hafens und ihrer günstigen Lage. Umgeben ist die Stadt von verschiedenen Gebirgen, wie dem Mosor-Gebirge im Norden und dem Gebirgszug Perun im Osten. 1979 erklärte die UNESCO die komplette Innenstadt von Split inklusive dem Diokletianspalast, auf welchem die Ursprünge der Stadt beruhen, zum Weltkulturerbe.

Besucht man denn die Stadt, so kommt man um einen Besuch des Diokletianpalasts nicht herum. Der römische Kaiser Diokletian ließ diesen Palast in Dalmatien erbauen. Erstaunlicherweise wurde der Palast von größeren Schäden im Laufe der Geschichte verschont und ist noch heute in einem guten Zustand. In der historischen Stadtmitte finden sich weiter zahlreiche historische Gebäude, wie etwa die beiden Barockschlösser Cindro und Grisogono-Cipci. Ein Palast mit spätgotischer Bauweise ist der Papalic Palast. In diesem befindet sich auch das Stadtmuseum von Split.

Das Hafenviertel von Split ist ein Ort zum Sehen und Gesehen werden. Die 250 Meter lange Promenade lädt zum Spazieren ein. Zahlreiche kleine Restaurants und Cafés sind hier ebenfalls zu finden und locken mit regionaler Küche.

Museumsgänger finden in Split außerdem eine große Auswahl an hervorragenden Museen. Erwähnenswert sind hier das Archäologische Museum, welches im Jahr 1820 eröffnet wurde und das älteste Museum in Kroatien ist.

Auch die Schatzkammer des Spliter Doms lohnt den Besuch. Hier werden verschiedene Sammlungen sakraler Kunst gezeigt. Weiterhin empfehlenswert sind das Museum für kroatische archäologische Denkmäler, das Ethnographische Museum, das Museum der Marinegeschichte und das Museum der Naturwissenschaften.

Schreibe einen Kommentar