© petra b. - Fotolia.com

Mallorca – die Perle Spaniens

Categories Spanien - Posted on

Spaniens Perle im Mittelmeer hat so viele Schätze zu bieten. Die schroffen Felsen, sattgrünen Täler und riesigen Wälder machen die Bergregion der Sierra Tramuntana zum Naturparadies. Eine der schönsten Wanderungen (ca. 2,5 Std.) ist der alte Fußweg von Söller ins Künstlerdorf Deia. Der Tintenfisch im Strandrestaurant in der Bucht Cala de Deia ist erstklassig und guter Lohn für die Mühe.

Oder der drei Kilometer lange Traumstrand von Es Trenc, der von unzähligen Pinien gesäumt wird. Kein Haus stört hier die Ruhe der Sonnen-Fans. Auch in der Cala Mondrago können Badeurlauber Natur pur in einer wildromantischen Bucht genießen. Und von nirgendwo ist es weit zur Hauptstadt Palma de Mallorca. Die Inselmetropole mit ihren 40000 Einwohnern ist eine Großstadt mit Charme. Am besten spaziert man von der mächtigen Kathedrale La Seu aus durch die malerischen Gässchen der Altstadt bis zu einem der vielen alten Cafés auf der zentralen Plaa Major.

An vergangene Zeiten erinnert auch der Bahnhof an der Placa Espanya. Von dort rattert der „Rote Blitz“ durch die malerische Landschaft ins sehenswerte Söller. Wer mag, kann hier vom Bummelzug in die luftige Straßenbahn aus dem Jahr 1913 umsteigen und bis ans Meer weiterfahren. Gut zehn Kilometer weiter südlich liegt Banyalbufar. Genießen Sie den Sonnenuntergang vom Wachturm Torre de ses Animes – die Kulisse ist perfekt! Weit, weit ins unendliche Meer reicht der Blick. Doch Vorsicht: Es ist so romantisch, dass Sie sich endgültig verlieben werden. Die Liebe Ihres Lebens heißt Mallorca.

Schreibe einen Kommentar