Bildrechte: VinnyCiro - Pixabay.de

Weihnachtsurlaub 2017 in Deutschland – das sind unsere Tipps

Categories Deutschland - Posted on

Wer seinen Weihnachtsurlaub lieber im eigenen Land verbringen möchte der kann aus einer Vielzahl von Veranstaltungen und Angeboten wählen. Vom 1. Advent bis ins Neue Jahr finden im ganzen Bundesgebiet unzählige tolle Events statt. Aber auch die vielen Freizeitangebote, welche auch in der kalten Jahreszeit ausgeübt werden können, bringen Abwechslung und Spaß in den Alltag. Wir haben hier ein paar Tipps für den Weihnachtsurlaub zusammengestellt.

1.) Badespaß in den Tropen

Wie wäre es mit einem Ausflug nach Brandenburg in die Gemeinde Halbe, etwa 50 Kilometer südlich von Berlin, in den tropischen Freizeitpark Tropical Island. Auf einer Fläche von rund 66.000 m² sind unter anderem mehrere original nachgebaute Tropendörfer aus Thailand, Borneo, Samoa und Bali zu finden. Wer möchte der kann auch durch den Regenwald spanzieren. Hier sind mehr als 50.000 tropische Pflanzen aus über 600 Arten und Tieren wie z. B. Flamingos, Schildkröten und Fische zu finden. Danach kann man sich an der Südsee, einem Pool mit 4400 Quadratmetern Wasserfläche und einem eigenen Strand, erholen oder ins kühle Nass stürzen.

Ebenso sehenswert ist die Bali-Lagune. Das Wasser hat hier eine Wassertemperatur von 32 °C. Zudem sind hier Fontänen, zwei Wasserfällen, ein Strömungskanal, ein Whirlpools und zwei Rutschen zu finden. Danach kann man den großen Sauna- oder Fitnessbereich nutzen. Auch für den kleinen und großen Hunger ist natürlich ausreichend gesorgt. Wer möchte der kann auch direkt in der Halle übernachten. Das Tropical Islands ist an allen Feiertagen geöffnet. Nur am 23.12. schließt das Tropenparadies um 22:00 Uhr.

© Tropical Island Holding GmbH

2.) Skifahren mitten im Ruhrgebiet

Mitten im Ruhrgebiet bei Bottrop können Skifahrer und Snowborder ihr Können unter Beweis stellen und das bei jedem Wetter. Den hier befindet sich eine der größten Indoor-Skihallen in Europa. Die Piste verfügt über eine Länge von 640 m und eine Breite von rund 30 m Breite und ist damit die längste Indoorpiste der Welt.

Aber auch außerhalb der Indoor-Halle ist für Abwechslung gesorgt. Eine Sommerrodelbahn mit ca. 1000 Metern Länge  ist ebenso vorhanden wie ein Hochseilgarten mit  dreizehn Stationen. Und wem das noch nicht langt der kann noch sich noch in der Indoor Paintballanlage auf einer Fläche von rund 800 m² so richtig austoben.  Im Winter hat die Halle von So. – Do von 10:00 – 23:00 Uhr und am Fr. + Sa. von 10:00 – 02:00 Uhr geöffnet. Am 24.12.17 sowie 31.12.17 hat die Skihalle von 10:00-16:00 Uhr geöffnet.

3.) Weihnachtsmarkt in der Ravenschlucht

Bildrechte: Hans – Pixabay.de

Wer seinen Weihnachtsurlaub in der Nähe des Bodensees verbringt der sollte auf jeden fall den Weihnachtsmarkt in der Ravenschlucht bei Ravensburg besuchen. Der wildromantische Weihnachtsmarkt bietet traditionelles Handwerk, heimische Gastronomie und weihnachtliche Konzerte und das an allen vier Adventswochenenden.

Mehr als 40 Buden bieten allerlei außergewöhnlichen Geschenkideen und regionalen Produkten. Für Speisen und Getränke ist ebenfalls gesorgt. Rund  um den Weihnachtsmarkt werden auch verschiedene Aktionen wie Schlittschuhfahren oder eine Fackelwanderung angeboten.

Öffnungszeiten 2017

Freitags (01., 08., 15., 22.12.2017): 15:00 – 21:00 Uhr
Samstags (02., 09., 16., 23.12.2017): 14:00 – 21:00 Uhr
Sonntags (03., 10., 17.12.2017): 13:00 – 19:00 Uhr

Weitere Infos unter: www.hochschwarzwald.de

4.) Shoppen im Weihnachtsdorf

Wer noch für Weihnachten ein paar Geschenke braucht oder nur einfach seinen eigenen Christbaumschmuck erweitern möchte der sollte das weltberühmte Weihnachtsdorf am Marktplatz der fränkischen Stadt Rothenburg ob der Tauber besuchen.  Das Herzstück des Hauses Käthe Wohlfahrt bietet auf einer Verkaufsfläche von rund 1.000 m² alles was zum traditionellen Weihnachtsfest gehört. Hier gibt es eine unglaubliche Anzahl an Pyramiden, Nussknacker, Räuchermännchen, Schwibbögen, Baumbehang aus Glas, Holz und Zinn, festliche Tischwäsche und vieles mehr zu bestaunen.

Das innere des Weihnachtsdorf ist wie ein typischer fränkischer Weihnachtsmarkt geschmückt.  In der Mitte befindet sich ein fünf Meter hoher weißer Weihnachtsbaum, der sich langsam dreht. Seine 12.500 Lämpchen und mehr als 1.600 Baumornamente zaubern eine atemberaubende Weihnachtsstimmung. Nach dem Besuch des Weihnachtsdorf kann man dann noch einen Abstecher in den schönen Weihnachtsmarkt von Rothenburg ob der Tauber machen. Die Öffnungszeiten sind des Weihnachtsdorf sind:

Öffnungszeiten 2. – 24. Dezember 2017

Montag bis Freitag: 9.00Uhr bis 19.00Uhr
Samstag: 9.00Uhr bis 20.00Uhr
Adventsonntage 3., 10. & 17. Dezember: 10-18 Uhr.

5.) Silvesterparty am Brandenburger Tor

Bildrechte: moritz320 – Pixabay.com

Wer an Silvester noch nichts geplant hat der sollte überlegen an der legendären Silvesterparty am Brandenburger Tor in Berlin teilzunehmen. Bis zu 1 Millionen Menschen feiern bei kostenlosem Eintritt eine gigantische Party. Tolle Live Acts bekannter Künstler auf der rund zwei Kilometer langen Partymeile vom Brandenburger Tor bis zur Siegessäule sorgen für tolle Stimmung unter den Besuchern. Am Sonntag, den 31.12.2017 wird die Partymeile ab 14 Uhr geöffnet. Bis zum frühen Abend finden ebenfalls viele musikalische Proben der am Abend auftretenden Künstler statt. Ab ca. 19 Uhr beginnt dann das Vorprogramm mit verschiedene Live-Bands und DJs.

Um 20:15 Uhr überträgt das ZDF die Live-Sendung „Willkommen 2018“. Um Punkt 00:00 Uhr werden dann mehr als 6.000 Feuerwerkskörper gezündet. Ab 00:30 Uhr steigt dann die große Party mit DJ Unterhaltung. In der Regel ist die Partymeile bis zum 1. Januar um 3:00 Uhr geöffnet. Wer noch nicht genug hat der kann danach natürlich in einem der vielen Clubs und Bars in Berlin weiterfeiern, denn Berlin schläft nie!

Weitere Infos unter: www.berliner-silvester.de

Könnte sie interessieren:

Schreibe einen Kommentar