Urlaub auf Gozo

© Mojpe - Pixabay.com

Urlaub auf Gozo – die besten Tipps

Categories Europa - Posted on

Wer Urlaub auf der kleinen Insel Gozo machen möchte, wird nicht nur begeistert von der wunderschönen Landschaft sein, sondern das gesamte Flair auch in Ruhe genießen können. Die nur 67 km² große Insel gehört zur Republik Malta und liegt nur rund 6 Kilometer nordwestlich von der Hauptinsel Malta entfernt. Auf der Insel verteilt liegen einschließlich der Inselhauptstadt Victoria 14 Orte, in denen insgesamt ca. 31.000 Menschen leben. Die Hauptstadt zählt ca. 6.800 Einwohner.

Wissenswertes über Gozo

  • die höchste Erhebung auf Gozo ist der Ta’ Dbieġi mit 195 m
  • auf einer Fläche von 67 Km² leben rund 31.500 Menschen
  • Gozo ist vom europäischen Festland in 2 bis 3 Stunden erreichbar
  • bereits seit dem Jahr 1864 existiert auf Gozo ein eigenes Bistum
  • die Insel Gozo ist ein bekanntes Tauchrevier
  • in Malta und somit auch auf Gozo fährt man nach dem britischen System auf der linken Straßenseite
  • damit ein Bus anhält müssen Sie diesem auch ein Handzeichen geben

Wer auf Gozo Urlaub macht, möchte sicherlich nicht nur jeden Tag am Strand verbringen. Die Einwohner der Insel leben hauptsächlich von der Landwirtschaft und vom Fischfang. Die meisten von ihnen nehmen täglich die Fähre nach Malta, um dort ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Die Geschichte von Gozo

Die Geschichte von Gozo reicht bis in das 5. Jahrtausend v. Chr. zurück, als die ersten Siedler von der Insel Sizilien einwanderten. Sie errichteten eine neolithische Ggantija-Tempelanlage, die eine der ältesten des Archipels ist. Nach ihnen kamen Griechen und Römer und ab dem 14. Jahrhundert Christen, die der Insel ihren heutigen Namen verliehen. Schon damals war die Insel mit einer Befestigungsanlage gesichert, denn auf dem vorgelagerten Felsen Fungus Rock wuchs zur damaligen Zeit der Malteserschwamm. Diese Pflanze galt als blutstillend und wurde teuer an europäische Fürstenhäuser verkauft. Viel später hat sich herausgestellt, dass dies wohl eine Fehlanzeige war.

Sollte man gemacht haben

1.) Strandurlaub an traumhaften Stränden

Wer auf der Insel Gozo am Strand liegt, fühlt sich womöglich wie auf eine karibische Insel versetzt. Türkisblaues Wasser, das in geheimen Buchten an den Strand spült. Das sind nicht immer Sandstrände, dafür sind sie aber ruhig und wirklich erholsam.

Einer der schönsten Strände ist die Ramla Bay. Der Strand ist auch gleichzeitig der größte Sandstrand und bekannteste Strand auf Gozo. Hier befindet sich auch die berühmte Höhle der Kalypso. Ein weiterer aber eher kleiner Sandstrand ist unterhalb des Dorfes Quala zu finden. Gozo Honog Bay ist eher ein Geheimtipp.

2.) Unterwasserwelt von Gozo erleben

Bei den Tauchern ist die Insel schon etwas länger bekannt, die Unterwasserregionen vor der Insel gelten als besonders attraktiv, weil hier Wracks und Höhlen erkundet werden können. Die bekanntesten Tauchplätze bei Gozo sind Xwejni Bay, Double Arch, Reqqa Point, Inland Sea, Blue Hole, Billinghurst Cave und Azure Window.

3.) Inselhauptstadt Victoria besuchen

Besonders beeindruckend ist die Inselhauptstadt Victoria, die schon von Weitem mit der Zitadelle auffällt. Sie war früher ein notwendiger Schutz vor einfallenden Korsaren oder Sarazenen. Heute wird sie friedlich von Touristen eingenommen, die von hier aus einen wunderschönen Blick über die ganze Insel genießen können.

Victoria auf Gozo
Bildrechte: Mariamichelle – Pixabay.com

Außerdem ist in der Zitadelle das Naturmuseum von Gozo eingerichtet, das wie das alte Gefängnis im Keller der Festung besichtigt werden kann. In den Straßencafés oder unter dem Schatten der Bäume auf dem Hauptmarktplatz It-Tokk kann man sich überlegen, was es als Nächstes zu besichtigen gibt. Enge Gassen mit urigen Geschäften, alte Häuser und die Basilica of St. George warten!

Unterkünfte auf Gozo

Wer die kleine Schwester Maltas für seinen Urlaub ausgewählt hat der benötigt auch eine entsprechende Unterkunft. Dabei gibt es auf der Insel Unterkünfte jeder Kategorie und Preisklasse. Je nach Geschmack und Geldbeutel kann man zwischen einem 5-Sterne-Luxushotel, über Bungalows bis hin zu einfachen Ferienappartments wählen.


Das Grand Hotel Gozo liegt nur 400 m vom Hafen von Mġarr entfernt. Das 4-Sterne Hotel bietet einen Pool mit unverbautem Blick auf die Insel Malta. Das Restaurant serviert am Abend mediterrane Gerichte.

Das Downtown Hotel befindet sich in zentrale Lage im Herzen von Victoria. Zum 3-Sterne Haus gehören ein Dach-Pool und ein ausgezeichnetes Restaurant. Die meisten Zimmer verfügen über einen privaten Balkon.

Das wohl beste Hotel auf Gozo ist das 5-Sterne Kempinski Hotel San Lawrenz. Das Hotel ist von 30.000 m² großen Gärten umgeben und hat unter anderem das preisgekrönten Restaurant L’Ortolan zu bieten. Ebenso erstklassig ist der Spa-Bereich mit 2 beheizten Innenpools, einen Whirlpool und einem Dampfbad.

Zu empfehlen ist auch der Cassetta Menzja Semi Detached Bungalow in Sannat auf der Insel Gozo. Diese klimatisierte Villa verfügt über 4 Schlafzimmer, eine voll ausgestattete Küche, einen Essbereich und einen Flachbild-Kabel-TV und natürlich über einen eigenen Pool.

Das Maisonette Fort Chambray in in Għajnsielem liegt rund 20 Gehminuten vom Strand entfernt. Die Unterkunft bietet klimatisierte Zimmer und Zugang zu einem Garten mit einem Außenpool. WLAN ist natürlich kostenfrei.

Sehenswertes auf Gozo

1.) Inlandsee

Als besonders interessant gilt der Westen der Insel, das Gebiet Dwejra. Hier kann ein Inlandsee besucht werden, der durch einen natürlichen Tunnel mit dem Meer verbunden ist und auf diese Weise mit Wasser versorgt wird.

2.) Fungus Rock

Auch der zuvor genannte Fungus Rock – ein ca. 65 Meter hoher Kalksteinblock – zählt zu den besonderen Stellen auf der Insel, weil hier der legendäre Malteserschwamm wächst. Bis März 2017 gab es das berühmte Azur Window, ein natürliches Felsentor Richtung Meer. Es stürzte jedoch am 8. März ein und ist deshalb nicht mehr vorhanden.

Azur Window auf Gozo
Azur Window auf Gozo (Bildrechte: Yolanda – Pixabay.com)

3.) Giordan Lighthouse

Zu den sehenswerten Gebäuden gehört der Giordan Lighthouse genannte Leuchtturm, der sich 150 Meter über dem Meer befindet. Nördlich von ihm befindet sich das Wied il-Mielah Window, ein anderes Felsentor natürlichen Ursprungs.

4.) Ġgantija

Die Ġgantija-Tempel befinden sich im Zentrum der Insel Gozo. Sie gehören zu den ältesten, noch halbwegs erhaltenen, freistehenden Gebäuden der Welt. Im Jahr 1980 wurden sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Der etwa 5600 Jahre alte Komplex besteht aus zwei zusammengebauten Tempeln, von denen der kleinere etwa 150 Jahre später gebaut wurde. Heute sind nur noch Rest der Tempelanlage vorhanden. Die Reste vermitteln aber noch einen sehr guten Eindruck von der einstigen Höhe des Bauwerkes.

5.) Gran Castello Historic House

Das relativ kleine Folkloremuseum ist eines der attraktivsten Museen auf der Insel. Es ist etwas versteckt in einer der engen und gewundenen Straßen innerhalb der Mauern der Zitadelle in Victoria. Das Volkskundemuseum zeigt eine große Auswahl an Exponaten, die die häuslichen, ländlichen und traditionellen Lebensweisen der Menschen auf Gozo zeigen.

6.) Ta ‚Kola Windmühle

Die Windmühle in Xagħra auf Gozo, ist eine der wenigen noch erhaltenen Windmühlen auf der Maltesische Inseln. Ihre Ursprünge gehen auf das Jahr 1725 zurück während der Amtszeit von Großmeister Manoel de Vilhena (1722-36).

7.) Gozo-Museum für Archäologie

Das Gozo-Museum für Archäologie veranschaulicht die Kulturgeschichte Gozos von der Urzeit bis zur Frühen Neuzeit. Es präsentiert Themen wie Bestattung, Religion, Kunst, Essen und das tägliche Leben, wobei Material aus verschiedenen archäologischen Fundstätten in Gozo verwendet wird.

8.) Basilika ta’ Pinu

Das Heiligtum Madonna ta‘ Pinu (Blessed Virgin Mary of Ta’ Pinu) befindet sich etwa 700 Meter entfernt von Ort Għarb auf Gozo. Die Arbeiten an der Kirche begannen bereits am 30. Mai 1920. Am 31. August 1932 wurde sie geweiht und bereits am 10. August desselben Jahres durch Papst Pius XI. zur Basilika erhoben. Die im neoromanischen Stil erbaute Kirche beinhaltet im Innenraum 6 Mosaike, Fenster in 76 Farben und zahlreiche Votivgaben.

9.) Dwejra-Turm

Der Dwejra-Turm ist einer von vielen Wehrtürmen auf der Insel. Er befindet sich nahe der Ortschaft San Lawrenz im Westen der maltesischen Insel Gozo. Er wurde im Jahre 1652 während der Herrschaft des Großmeisters Lascaris gebaut, um die bis dahin wehrlose Küste zu beschützen.

Weitere Infos zu Gozo

Temperaturen und Reisezeit

Die beste Reisezeit für Gozo ist Mitte Mai bis Oktober. Die Temperaturen sind in diesem Zeitraum zwischen 20 und 29° Celsius und die durchschnittliche Wassertemperatur beträgt 22° Celsius.

Anreise

Die Anreise nach Gozo erfolgt mit der Fähre von Malta nach Cirkewwa im Norden und umgekehrt. Ca. alle 45 Minuten fährt eine Fähre der Gozo Channel Line. Die Überfahrt dauert rund 20 Minuten. Den aktuellen Fahrplan finden sie hier.