© frenk58 - Fotolia.com

Mailand – Stadt mit besonderem Lebensgefühl

Categories Italien - Posted on

Die norditalienische Stadt ist die Hauptstadt der Kunst, der Kultur, der Mode und nicht zuletzt auch die Stadt mit dem meisten Esprit und Flair. Viele Italienkenner halten Mailand für die wichtigste und auch die schönste Stadt des Landes. Rom mag seine antiken Schätze haben, aber in Mailand versteht man sich auf das „Ars vivendi“ – auf die Kunst des Lebens und Genießens. Mailand hat eine Vielzahl von spektakulären Sehenswürdigkeiten und man sollte viel Zeit mitbringen, wenn man alles sehen will.

Mailand selbst ist die zweitgrößte Stadt Italiens und auf Grund seiner Bedeutung nicht nur die Hauptstadt der Provinz Mailand, sondern auch die Hauptstadt der oberitalienischen Region Lombardei. Archäologische Funde deuten daraufhin, das das Gebiet der heutigen Stadt bereit 400 Jahre vor Christus besiedelt war.

Schon das Wahrzeichen der Stadt ist mehr als einen Besuch wert: Der Mailänder Dom. Der ganz aus weißem Marmor gebaute Dom ist das Herzstück der Stadt und um dieses majestätische Bauwerk herum kreist das Leben der Mailänder. Im Inneren kann man die ganze Pracht der Renaissance sehen und wenn sich das Licht der Sonne in den bunten Glasfenstern bricht, dann ist das ein Moment, denn man nie mehr vergisst.

Mailand ist auch die Heimat eines der bekanntesten Gemälde der Kunstgeschichte und wer sich dieses Bild ansehen will, der muss zur kleinen Kirche St. Maria delle Grazie gehen und ein wenig Geduld mitbringen, denn die Menschenschlangen können lang sein. Aber die Geduld wird belohnt. Das Gemälde „Das letze Abendmahl“, das Leonardo da Vinci von 1494 bis 1498 als Wandfresko gemalt hat, ist von beeindruckender Schönheit.

Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen, neben zahlreichen Kunstschätzen, der Dom und die Mailänder Scala, das wohl berühmteste Opernhaus der Welt. Ebenso anziehend ist wohl das berühmte Modeviertel der Stadt für die Besucher. Einer der berühmtesten Männer der Stadt dürfte Leonardo da Vinci sein. Sein berühmtes Gemälde „ Das Abendmahl“ gibt es gleich neben der Santa Maria delle Grazie in einem Museum zu bewundern. Er war es auch, der maßgeblich mit an der Errichtung der berühmten Kanalsysteme für die Schifffahrt, der Navigli, beteiligt war. Die Entwürfe für das wohl riskanteste Bauunternehmen um 1500 stammten von ihm.

Neben Mode und Kultur ziehen jährlich die berühmten Fußballvereine der Stadt tausende Besucher an. Einem Heimspiel des AC Mailand oder des Inter Mailand beizuwohnen ist ein Höhepunkt für Fußballfans aus ganz Europa. Für Romantiker und Naturfreunde lässt sich ein Besuch der Stadt zu einzigartigen Ausflügen zu den oberitalienischen Seen nutzen. Hier findet man neben Wassersport und Bootsausflügen auch die Gelegenheit für ausgedehnte Spaziergänge in einer einzigartigen Kulisse.

Schreibe einen Kommentar