© Marina Ignatova - Fotolia.com

Bretagne – malerische Küstenlandschaften

Categories Europa - Posted on

Im Westen Frankreichs liegt die Bretagne, die größte Halbinsel des Landes. Durch seine malerische Küstenlandschaft ist die Region bei Touristen äußerst beliebt. Besonders an der rosa Granitküste, Côte de Granit Rose, ist oftmals das Ziel.

Das Gestein mit seiner seltenen Farbe kommt nur noch an drei weiteren Orten der Erde vor. Ein wohl einmaliges Naturschauspiel. Ein weiteres markantes Merkmal der Bretagne ist Pointe du Raz. Diese Landspitze liegt im Südwesten der Halbinsel und ragt über 70 Meter aus dem Meer heraus. Hier trifft der wilde und ungestüme Atlantik auf die ruhige und malerische Bucht. Diese atemberaubende Panorama bot bereits vielen Autoren eine Inspiration.

Die gesamte Küste hat äußerst viele Facetten und umfasst weitaus mehr als 800 kleinere und größere Inseln. Die sogenannte Blumeninsel Île-de-Bréhat lockt seine Besucher mit einer schier unerschöpflichen Artenvielfalt an Blumen und Blüten. Wer es entlegener mag, besucht die Insel Île-Molène. Diese Gruppe von Inseln ist jedoch auf keiner Karte verzeichnet. Inmitten von grünen Bäumen und weißem Sandstand liegt sie einfach im Atlantik. Umgeben wird sie von wilden und nahezu unberührten Riffen. Eine weitere Insel mit malerischen Buchten, Sanddünen und feinem Sandstrand lockt die Besucher: Belle-Île, die schöne Insel. Schön und wild, so zeigt sich die Bretagne.

Schreibe einen Kommentar